Ausgetrampt! Wiedersehen in Budapest

Eingetragen bei: on the Road | 7

 

 

Trampen – vom Iran zurück nach Deutschland, das war der Plan. Ohne unterwegs für Transport zu bezahlen – doch auf einmal sitzt du im Flieger nach Budapest!

 

Dubai – anders als gedacht

 

Du hast den Plan, obwohl du beim Reisen eigentlich gegen großes Planen bist, fest im Kopf! Doch dann passiert es! Du triffst unterwegs, in diesem Fall in Dubai, einen ganz besonderen Menschen und änderst eben diesen Plan.

 

Die Entscheidung zu Budapest fiel bereits Anfang April im Iran – noch bevor ich überhaupt in das erste Auto gestiegen war! Ich wollte die Frau die ich kurz zuvor in Dubai durch einen genialen Zufall kennengelernt hatte, wiedersehen. Und das möglichst bald!

Und die nächste Gelegenheit hierzu war ein spontaner Trip in die ungarische Hauptstadt.

 

 

Die Challenge dabei? Zwischen Shiraz und Istanbul lagen rund 3600 km – auf der direktesten Route. Und dazu hatte ich neuneinhalb Tage Zeit – trampend versteht sich! Challenge accepted – na klar!

 

Aber das Leben hat es wieder einmal gut mit mir gemeint. Auch von der Studentenstadt Eskisehir bis zum Flughafen südlich von Istanbul sollte alles klappen – am späten Abend des 19.4. war ich im Hotel! Punktlandung – nach 4058 Kilometern! Sie hatte bis zur entscheidenden Nachricht “ich bin im Hotel“ täglich mitgefiebert, ob ich es auch wirklich schaffe.

 

Ich weiß nicht wer unruhiger war auf der Zielgeraden nach Ungarn – Buddy, da er seinen ersten Flug erleben sollte, oder doch ich, weil ich sie wieder sehen würde?

 

IMG_20160420_143531

 

Okay, spätestens nach der Landung war es dann eindeutig ich, der aufgeregt und nervös war!

 

Budapest – Perle an der Donau

 

Sie holte uns am Flughafen ab und wir sollten zwei wunderschöne Tage zusammen erleben. Das Schloss, Margaret Island, die genial anzusehenden Gebäude entlang der Donau, wie z.B. das Parlament, die Kettenbrücke… eine richtig tolle Stadt! Jedem der gerade sein nächstes langes Wochenende plant kann ich die Stadt an der Donau nur empfehlen – ein absolutes Schmuckstück!

 

IMG-20160428-WA0042-01

Hisilicon Balong

 

Das Wiedersehen mit ihr war sogar so schön, dass Buddy und ich unseren eigentlichen Rückflug haben verfallen lassen. Statt zum Flughafen ging es dann Frühstücken und einen weiteren Tag genießen. Ich wollte “eigentlich garnicht mehr zurück“. :)

 

Hisilicon Balong

 

Aber einen Tag später war es dann leider soweit und wir mussten uns voneinander verabschieden – was uns beiden nicht ganz leicht fiel… Danke für 72 wunderschöne Stunden!

 

Im Flieger zurück nach Istanbul überlegte ich schon, wann wir uns wohl wiedersehen würden.

 

Doch diese wundervolle Budapest Auszeit war nun vorüber und nach einer unangenehmen Diskussion mit einem auf Krawall gebürsteten Mitarbeiter einer Wechselstube am Flughafen standen Buddy und ich wieder an der Straße.

Über Istandbul ging es weiter in Richtung Yunanistan – Griechenland! Es sollte erfreulicherweise ein spannender Tramp-Trip bleiben über den es noch die ein oder andere Story geben wird!

 

Einige Fragen sich jetzt vllt “warum ist er von Budapest zurück nach Istanbul, da war er doch schon so nahe an Deutschland.“ Einfache Antwort – ich wollte trampen, von Iran nach Deutschland – und da war eine solche Abkürzung ein no-go!

 

7 Antworten

  1. Manuela Kupka

    Hallo Ben, war jetzt natürlich neugierig was du zu berichten hattest. Super toll geschrieben und ohne Mist ,“ Ich hatte Gänsehaut“ . Wünsche Dir ganz viel Glück in all dem was du tust und was noch auf Dich zukommt. Lg Manu

  2. […] Auch für Ben von Ben um die Welt war Budapest der Ort für eine ganz besondere Begegnung. Aber lies einfach selbst. […]

  3. Hey Ben,

    tolle story. Und wie geht es nun weiter mit der tollen Frau? :)

    VG
    Sherin

    • Hey Sherin,

      mittlerweile waren wir zusammen im Urlaub auf Bali, ich war bei ihr in Dubai, sie mehrere Male hier in Deutschland und nächste Woche kommt sie wieder…

      “To be continued“ würde ich sagen :)

      LG Ben

  4. Hey Ben,

    wir können die verrückte Geschichte immer noch nicht glauben! Das ist einfach viel zu verrückt und einzigartig aber auch sooo schön. :) Wir freuen uns jetzt schon auf das Interview von euch beiden. :)

    Liebe Grüße

    Sara

    • Liebe Grüße nach Singapur :)
      Ja, ab und an fällt mir das auch alles noch etwas schwer zu glauben – zumal ja jetzt schon wieder so viel passiert ist :)

      Liebe Grüße, macht’s gut ihr beiden, bis bald mal wieder

Hinterlasse einen Kommentar